Arbeitsblatt: "Ebbe und Flut"

Material-Details

Hefteintrag zu Geografie 7. Klasse Themenbereich der Mensch und das Meer
Geographie
Deutschland
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

77400
851
4
24.02.2011

Autor/in

Adrian Struchen
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Die Gezeiten Der Wasserspiegel der Weltmeere senkt und hebt sich Tag für Tag. Das geschieht zweimal innerhalb von 24 Stunden und 50 Minuten. Sinkt der Wasserspiegel, dann ist Ebbe. Steigt er, so spricht man von Flut. Der Unterschied zwischen diesem natürlichen Hoch – und Niedrigwasser nennt man Tidenhub. Verursacht werden die Gezeiten hauptsächlich durch den Mond. Seine Anziehungskraft zieht das Wasser der ihm zugewandten Erdseite an, während die Fliehkraft der Erdumdrehung auf der endgegengesetzten Seite ebenfalls für Flut sorgt. Der Gezeitenwechsel läuft im immer gleichen Rhythmus ab, verschiebt sich aber von Tag zu Tag um 50 Minuten. Mit Hilfe einer Gezeitentafel kann man die zeitliche Differenz zwischen Ebbe und Flut berechnen.