Arbeitsblatt: Gipsmasken Mimik

Material-Details

Es werden Gipsmasken gefertigt, welche einen anderen Ausdruck erhalten.
Bildnerisches Gestalten
Plastik
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

84240
1125
2
26.07.2011

Autor/in

Michèle Uebersax
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Aufgabenstellung Mimik Ziel: Erstelle im Team eine Gipsmaske als Grundgerüst. Anschliessend verfremde dein Gesicht, indem du ihm andere Mimik gibst. Du darfst auch Gesichtspartien (Kinn, Lippen (Mund), Nase, Augen oder Augenbrauen) verändern. Ergebnis: Am Schluss soll deine Maske nicht mehr deinem Gesicht entsprechen. Die Mimik oder die veränderten Gesichtspartien sollen dich so verändern, dass deine Mitschülerinnen/ Mitschüler dich nicht mehr erkennen würden. Aber: Das Gefühl, welches dein Gesicht empfindet, soll erkennbar sein! Die Masken werden nicht mit Farbe bearbeitet, dass heisst, du musst die Stimmung nur mit der Mimik erzeugen. Vorgehen beim Erstellen der Gipsmaske: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Teams bilden 9x 2er Team) Alte Kleidung überzeihen. Schmale und breite Gipsschnipsel schneiden und warmes Wasser bereitstellen. Das Gesicht dick mit Vaseline einstreichen. Wichtig: Augenbrauen und Wimpern gut einstreichen. Nicht zu wenig, damit das Abziehen der Maske leicht von der Hand geht. Auch unten am Kinn genügend Vaseline einstreichen. Eine Person legt sich hin ,und unter das Kinn legt ihr das kleine Frottetuch. Bitte genügend Zeitung (Plastik) unter die zu maskierende Person legen. Bevor ihr mit gipsen beginnt, sprecht ab, ob die Mitschülerin/ der Mitschüler die Augen, den Mund und (wirklich erst kurz vor dem Abnehmen der Maske) die Nase geschlossen haben will. Respektiert gegenseitig die Wünsche. Tragt genügend Sichten auf, eine Schicht wird nicht ausreichen. Sobald die untersten Sichten getrocknet sind, könnt ihr die Maske abnehmen und auf Zeitungspapier zum Trocknen beiseite stellen. Wiederholt den Vorgang bei der Mitschülerin/ dem Mitschüler ab Punkt 3. Tipps: Haare aus dem Gesicht nehmen. Die Gipsschnipsel schön ausstreichen, dies gibt ein schöneres Ergebnis. Wenn die unterste Schicht getrocknet ist und keine weiteren Arbeiten mehr anstehen (bis auf das Schliessen der Nase) könnte ihr beginnen unter der Maske Grimassen zu scheiden, damit löst sich die Maske besser von euren Gesichtern. Kein Gips in den Abfluss!