Arbeitsblatt: Bio Produkte

Material-Details

Frage - Antwort Kärtli
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Ökologie
8. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

857
2136
25
02.04.2006

Autor/in

Jasmine Suter


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Bioprodukte Fragekarte Die Bauern gehören nicht zu den Grossverdienern. Kannst du dich als Bio-Bäuerin Deine eigene Bio-Produkte überhaupt leisten? Bioprodukte Antwortkarte Bioprodukte Antwortkarte Bioprodukte Fragekarte Ja. Es ist ein kleiner Prozentsatz des Familienbudgets, der für Lebensmittel aufgewendet wird: etwa 8%. Entscheidend für den Preis ist vor allem der Verarbeitungsgrad. Zwischen den Detailhändler werden immer wieder Preisvergleiche zwischen den Detailhändler angestellt. Interessieren Dich solche Vergleiche? Bioprodukte Fragekarte Bioprodukte Antwortkarte Auch wir müssen uns Sind Lebensmittel heute diesem Wettbewerb stellen. zu billig Oder zu Jedoch ist und dabei eher teuer? die Qualität und die Nachhaltigkeit wichtig. Im Preis, den der Konsument zahlt, ist nicht nur der Erzeugerpreis drin, sondern auch jener der Verarbeitung und des Handels. Es ist ein Gesamtpreis, mit dem jeder in der Wertschöpfungskette leben muss. Bioprodukte Fragekarte Bioprodukte Antwortkarte Bioprodukte Fragekarte Ist die Bio-Produktion für Dich lukrativer als die traditionelle Landwirtschaft? Für mich lohnt es sich, weil es eine Anbauweise ist, hinter der ich stehen und die ich vor den Konsumentinnen und Konsumenten vertreten und die mit der Natur und den Tieren respektvoll umgeht. Ich kann auch vor der künftigen Generationen gerade stehen, weil die Bodenfruchtbarkeit erhalten bleibt. Warum sind BioProdukte teurer? Bioprodukte Antwortkarte Bioprodukte Fragekarte Bioprodukte Antwortkarte Die Produktion ist aufwändiger. Beispiel Rüebli: Hier müssen wir viel mehr jäten, weil wir gegen das Unkraut nichts spritzen dürfen. Wir suchen auch nicht den Höchstertrag. Dem Bio-Landbau liegt das Prinzip zugrunde, dass man dem Boden nur so viel abgewinnt, dass es noch verträglich ist. Alles andere geht auf Kosten der Natur und der Tiere. Es gibt genügend Negativbeispiele über Folgeschäden, wenn der Boden und die Tiere immer intensiver genutzt werden. Werden die BioProdukte nicht günstiger, weder mit der Menge noch mit Discounter? Nein. Die Menge macht diese Produkte nicht billiger, denn der Aufwand bleibt hoch. Der Druck der Billiganbieter ist zwar vorhanden, aber wir wollen unsere Qualität halten. Bioprodukte Fragekarte Bioprodukte Antwortkarte Bioprodukte Fragekarte Den Bio-Bauern wurde folgendes vorgeworfen: Sie verkaufen teure Produkte, entlöhnen ihre Angestellte aber schlecht. Da Lohnniveau in der Landwirtschaft ist tief, bei den Angestellten wie bei den Betriebsleitern. Bio-Landwirte zahlen nicht tiefere Löhne als die konventionell produzierenden Bauern. Wir halten uns an die gesetzlichen Vorschriften. Es ist richtig, dass Bio-Bauern für ihre Produkte einen leicht höheren Produzentenpreis erhalten, doch unsere Anbauweise ist auch wesentlich teurer. Warum soll man BioProdukte kaufen? Ist Bio gesünder? Bioprodukte Antwortkarte Bioprodukte Fragekarte Bioprodukte Antwortkarte Wenn du an Bio-Pommes-Chips denkst, kannst du dich auch biologisch ungesund ernähren. Es geht bei den Knospe-Produkte um eine schonende Produktion und eine schonende Verarbeitung der Produkte. Das ist ganz wichtig, gerade in einer Zeit, da immer mehr vorverarbeitete Produkte auf den Tisch kommen. Die Knospe garantiert Qualität vom Feld bis auf den Tisch. Bio-Produkte sind teurer, als herkömmlich produzierte Produkte. Viele können sich das gar nicht leisten. Wie begründest du das? Bioprodukte sind keine Luxusprodukte, denn die Käuferinnen erhalten mit Bio einen echten Mehrwert. Was auch wichtig ist, dass der Preis im Laden und der Preis für die Produzentinnen und Produzenten zweierlei Sachen sind. Damit alle Beteiligten anständig für ihre Arbeit entschädigt werden, setzt sich Bio Suisse für eine faire Preisbildung für alle Beteiligten ein.