Arbeitsblatt: verfolgung hexen

Material-Details

vorwürfe
Geschichte
Mittelalter
8. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

90379
829
4
01.12.2011

Autor/in

romania (Spitzname)
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Liebe Veronica Ich fühle mich sehr hilflos. Seitdem ich zu unserer Nachbarin „Der Teufel möge die Kuh holen gesagt habe, häufen sich die Vorwürfe mir gegenüber. Sie sagen, ich würde mich mit Dämonen männlicher und weiblicher Gestalt einlassen. Sie behaupten ich würde mit Zauberformeln, Gesängen und Beschwörungen die Säuglinge, den Nachwuchs der Tiere und andere Arten von Lebewesen zugrunde gehen lassen. Ich soll angeblich anderen Menschen und Tiere grausam innere und äußere Qualen und Schmerzen zugefügt haben. Dazu gehören Anschuldigungen wie z.B., dass ich Männer zeugungsunfähig mache. Aber auch für Hagel oder Sturm machen sie mich verantwortlich, indem sie behaupten, ich hätte einen Schadenszauber ausgesprochen. Nun wollen sie mit mir mehrere Proben machen, um festzustellen, ob ich eine Hexe bin. Als erstes wollen sie die Nadelprobe machen. Sie suchen sich hierzu ein großes Muttermal aus und stechen mit der „Hexennadel hinein. Wenn Blut fließt bin ich unschuldig. Ich habe aber gehört, dass dieses „Hexenmesser so vorbereitet ist, dass die Spitze durch eine Feder zurückgedrückt wird. Das heißt, sie wird mich nicht verletzen und sie hätten einen Beweis. Aber mit zwei anderen Menschen wurden schlimmere Hexenproben durchgeführt. Bei der ersten Frau machten sie die Wasserprobe. Sie banden die Frau an Händen und Füßen fest und warfen sie ins Wasser. Falls sie hochgekommen wäre, hätten sie den Beweis für Hexerei gehabt. Aber die Frau ertrank und damit galt sie als unschuldig. Bei einer anderen Frau machten sie die Wiegeprobe. Auf der Waage lag ein bestimmtes Gewicht. War die Waage leichter, behauptete man sie wäre eine Hexe. Die Frau hatte Glück und war schwerer als das Gewicht auf der Waage. Doch der Henker behauptete, sie habe die Waage verhext. Somit landete sie doch auf dem Scheiterhaufen. Meine liebe Tochter, ich weiß nicht was ich dagegen tun soll.