Arbeitsblatt: Spielerisches Minitrampturnen

Material-Details

Einführung Minitrampolin
Bewegung / Sport
Geräte
1. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

90584
686
8
02.12.2011

Autor/in

Karin Küchler
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

JS Kids Einführungskurs für anerkannte JS-Leiter 19./20.03.11 Spielerisches Minitrampolinturnen Autor/in Karin Küchler, JS-Expertin Geräteturnen Kids Rahmenbedingungen Lektionsdauer für 60 Min. einige Tummelformen auswählen Niveau einfach mittel anspruchsvoll Empfohlenes Alter 5 10 Gruppengrösse 15 Kursumgebung Einfach-Halle mit Material fürs Geräteturnen Sicherheitsaspekte Material: Korrekte Montage und Verriegelung des Geräts, Halterung und Stabilität kontr. Absichern: Kleine Matten hinter die grosse Matte legen, um sie zu stabilisieren Matten: Keine „unnötigen Matten: Kein noch so umsichtiges Absichern und Auslegen von Matten können Stürze mit Verletzungsrisiko verhindern. Im Gegenteil: Allzu hohe und weiche Mattenberge verleiten Ti/Tu oft zu Fantasiesprüngen und spektakulären – Und nicht ungefährlichen – Landungen! Zielsetzungen/Lernziele Angewöhnung Minitrampolin, effiziente Absprungtechnik Hinweise Es ist der Star der Turngeräte: Kinder, Jugendliche und sogar Erwachsene zieht das federnde Geräte in seinen Bann. Die Erfahrungen zeigen, dass man mit dem Erlernen des Minitrampolinspringens möglichst frühzeitig beginnen sollte. Fehlbelastungen des Bewegungsapparates sind bei den nachfolgenden Geräteanordnungen und normalgewichtigen Kindern nicht zu befürchten. Nur in Geräteschuhen oder barfuss Minitrampolin springen. Keine Turnschuhe und keine Socken Rutschgefahr! Das Aufstellen der Geräte benötigt Zeit und sollte effizient organisiert werden. Die Kinder miteinbeziehen. Inhalte EINLEITUNG Dauer Thema/Übung/Spielform 10 Matten rutschen Spielerisches Erwerben Einsprungposition (Formel 1 – Position) Organisation/Skizze 1.) Eine Hochleistungsmatte muss von der Hallenmitte über eine gegnerische Linie geschoben werden. Gruppe startet auf der Grundlinie des Volleyballfeldes, Gruppe auf der gegenüberliegenden Linie. 2.) Jede Gruppe hat eine Matte. Welche Gruppe Kommt zuerst über eine bestimmte Linie 3.) Einsprungsübungen auf/über Matten, Reife Hindernisse 4.) Hampelmann, Seilspringen 1/3 Material JS Kids Einführungskurs für anerkannte JS-Leiter HAUPTTEIL Dauer Thema/Übung/Spielform 1.) Sprossenwand auf Schulterhöhe fassen und fortlaufend abspringen (mind. 10 x), am Ende abbremsen Spossenwand dient als Führung für einen senkrechte Körperhaltung (nicht heranziehen oder stützen) Füsse hüftbreit; Kniegelenk leicht gebeugt 19./20.03.11 Organisation/Skizze Vor Sprossenwand flachgestellt stellen Eurotramps mit Bodenmatten unterlegen Material 4 Minitrampolin 1.) kontrollierter Ein- und Aussprung; 4 Ti/Tu springen wechselweise mit gegenseitiger Handfassung, flachgestelltes Minitrampolin 1. Station 4 Kasten auf Minitrampolinhöhe stellen Auf flachgestelltem Minitrampolin fortlaufend abspringen 2. Station 3 Minitrampoline 2.) gleich wie 1.) jedoch mit Basketball oder Gymnastikball zw. Füssen eingeklemmt. Wer kann am längsten Abspringen ohne den Ball zu verlieren? 2 Personen sichern die Springer ab Auf flachgestelltem Minitrampolin fortlaufend abspringen 4 flachgestellte Minitrampoline in einem 4Eck anordnen 1.) immer 2 Ti/Tu werfen gegenseitig einen Ball zu 2 Personen sichern die Springer ab 4 Minitramp Volleybälle oder Gymnastibälle Basketbälle 2.) wie 1.); jedoch 4 Ti/Tu springen fortlaufend ab und werfen im Kreis (Viereck) herum 2 Bälle 3). wie 2.); wer kann direkt 4 Bälle zuwerfen? Auf flachgestelltem Minitrampolin fortlaufend abspringen 1.) 2.) 3.) 4 flachgestelle Minitrampoline Wer kann Seilspringen? Wer kann am meisten Durchzüge ohne Unterbrüche Wer kann mit einem Reifen springen (wie Seilspringen) 2/3 4 Minitramp Springseile JS Kids Einführungskurs für anerkannte JS-Leiter 19./20.03.11 Auf Kasten abstützen und fortlaufen abspringen (anhocken oder grätschen) Je 1 Minitramp an jeder Längskastenseite; 2 Anlagen 4 Minitramp 2 Kasten Schräge Neigung „Wedeln 2 Anlagen à 2 Minitramp 2 Personen sichern die Springer ab 4 Minitramp 1.) von Minitramp zu Minitramp springen mit Zwischenhupf 2. wie 1.) Wer kann direkt hin- und herspringen? 1.) Auf Minitrampolin federn; mit Partnerhilfe zum Strecksprung 3 Bodenturnmatte 3 16er-Matten 3 Minitramp 2.) wie 1.) jedoch auf Kasten (3 Elemente) mit Partnerhilfe 3.) wie 2.) jedoch über Kasten mit Partnerhilfe Ab Kasten (3 Elemente) Strecksprung auf Kasten 1.) 2.) 3.) 4.) 4 Minitramp 4 Kasten 1 Hochleistungsmatte mit Partnerhilfe und Zwischenhupf wie 1.); jedoch ohne Zwischenhupf wie 2.); jedoch ohne Partnerhilfe Synchron, (mit Taktunterstützung) 3 Minitrampolin 1 Kasten Ab Kasten (3 Elemente) Strecksprünge aufs nächste Minitramp 1.) 2.) 3.) 4.) 5.) zu dritt mit Partnerhilfe und Zwischenhupf wie 1.); jedoch synchron zu dritt mit Partnerhilfe direkt wie 3.); jedoch synchron wer kann ohne Partnerhilfe? Und noch mehr! 3/3