Arbeitsblatt: Sternenwerkstatt

Material-Details

für Kopf, Herz und Hand
Deutsch
Gemischte Themen
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

90615
819
3
04.12.2011

Autor/in

Isabella Fasnacht
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Sternenwerkstatt Posten 1 Sternschnuppen Bestimme die Wortarten. Übermale die Nomen (48) braun, die Verben (25 3 Verbzusätze) blau, die Adjektive (19) gelb, die Pronomen (65)orange und die Partikeln (39)grün. Ihr habt sicher schon einmal in einer klaren sternennacht eine sternschnuppe gesehen. Dann habt Ihr Euch wohl ganz schnell etwas schönes gewünscht. Denn man sagt ja: Solche wünsche gehen in erfüllung. Vielleicht ist das aber nur ein aberglaube. In wirklichkeit ist eine sternschnuppe die helle spur eines meteors. Tritt solch ein meteor also ein gesteinsbrocken aus dem weltall bei seinem flug in die erdatmosphäre ein, so verglüht er. Kleine meteore mit einem gewicht von wenigen gramm sehen wir dann als sternschnuppen. Die grossen, schweren meteore strahlen dagegen heller als die hellsten sterne, wenn sie aufglühen. Man nennt sie feuerkugeln oder bolide. Die meteore bewegen sich meist in schwärmen um die sonne. Jedes jahr um den 3. januar, den 17. august, den 9. oktober, den 16. november und den 13. dezember zieht ein solcher schwarm in der nähe der erde vorbei. Dann lohnen sich romantische nachtspaziergänge! Manche meteore, die nicht vollständig verglühen, fallen als meteoriten auf die erde. Die meisten sind ganz klein und richten keinen schaden an. Aber es gab auch schon meteoriten von gewaltigen ausmaßen, die riesige krater in die erde gerissen haben. Der grösste dieser krater liegt in arizona in den USA. Er ist 1200 meter breit und 175 meter tief. Schreibe die Verben in der Grundform heraus: Sternenwerkstatt Posten Lösung: Sternschnuppen Bestimme die Wortarten. Übermale die Nomen braun, die Verben blau, die Adjektive gelb, die Pronomen orange und die Partikeln grün. Ihr habt sicher schon einmal in einer klaren sternennacht eine sternschnuppe gesehen. Dann habt Ihr Euch wohl ganz schnell etwas schönes gewünscht. Denn man sagt ja: Solche wünsche gehen in erfüllung. Vielleicht ist das aber nur ein aberglaube. In wirklichkeit ist eine sternschnuppe die helle spur eines meteors. Tritt solch ein meteor also ein gesteinsbrocken aus dem weltall bei seinem flug in die erdatmosphäre ein, so verglüht er. Kleine meteore mit einem gewicht von wenigen gramm sehen wir dann als sternschnuppen. Die grossen, schweren meteore strahlen dagegen heller als die hellsten sterne, wenn sie aufglühen. Man nennt sie feuerkugeln oder bolide. Die meteore bewegen sich meist in schwärmen um die sonne. Jedes jahr um den 3. januar, den 17. august, den 9. oktober, den 16. november und den 13. dezember zieht ein solcher schwarm in der nähe der erde vorbei. Dann lohnen sich romantische nachtspaziergänge! Manche meteore, die nicht vollständig verglühen, fallen als meteoriten auf die erde. Die meisten sind ganz klein und richten keinen schaden an. Aber es gab auch schon meteoriten von gewaltigen ausmaßen, die riesige krater in die erde gerissen haben. Der grösste dieser krater liegt in arizona in den USA. Er ist 1200 meter breit und 175 meter tief. Schreibe die Verben in der Grundform heraus: Haben, sehen, haben, wünschen, gehen, sein, sein, eintreten, verglühen, sehen, strahlen, aufglühen, nennen, bewegen, vorbeiziehen, lohnen, verglühen, anrichten, geben, reissen, haben, liegen, sein.