Arbeitsblatt: das Matterhorn

Material-Details

Die Geschichte der Erstbesteigung durch Edward Whymper. Anschliessend: Textverarbeitung
Geographie
Schweiz
4. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

90639
1183
13
11.12.2011

Autor/in

Silvana Wolfer


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

die Alpen 4 Das Matterhorn Kein Berg auf der Welt sieht einer Pyramide ähnlicher als das Matterhorn. Heute ist das Matterhorn das Wahrzeichen der Schweiz. Deshalb wollen in den letzten Jahren immer mehr Menschen auf das Matterhorn klettern. Leider versuchen dies auch Leute, die keine geübten Bergsteiger sind. Die Besteigung des Matterhorns ist aber eigentlich eine der schwierigsten und gefährlichsten in der Schweiz. Jedes Jahr versuchen rund 2‘500 Bergsteiger das Matterhorn zu bezwingen. Etwa 1‘500 kommen auf dem Gipfel an. Die anderen müssen wegen schlechtem Wetter oder gefährlichen Stellen umkehren. Leider sterben jedes Jahr etwa 8 Menschen beim Versuch, das Matterhorn zu besteigen. Es gibt Bergsteiger, die schon oft auf dem Gipfel waren. Der berühmteste ist Ulrich Inderbinden. Er war 371 Mal auf dem Matterhorn. Beim letzten Mal war er 89 Jahre alt. Vor rund 150 Jahren kletterten die ersten Menschen auf das Matterhorn. Doch auch bei dieser Erstbesteigung kam es zu einer tödlichen Tragödie. Damals träumten viele Bergsteiger davon, das Matterhorn als erste zu bezwingen. Bislang hatte dies aber noch niemand geschafft. Die Leute sagten sich, dass das Matterhorn unbezwingbar sei. Ein junger Mann aus London wollte aber unbedingt hinaufklettern. Sein Name war Edward Whymper. Er reiste immer wieder nach Italien und wollte von dort aus aufs Matterhorn klettern. Doch jedes Mal musste er wieder umkehren. Dann hatte er eine Idee. Edward Whymper wollte dieses Mal nicht von Italien sondern von Zermatt aus starten. Und so begann er mit sechs anderen Männern seine neunte Tour. Damals war er gerade 25 Jahre jung. Edward Whymper und die beiden Walliser Bergsteigern waren erfahrene Bergsteiger. Die anderen vier Männer waren noch nicht oft in den Bergen. Das sollte ihnen zum Verhängnis werden. Zur gleichen Zeit startete eine andere Gruppe von der italienischen Seite her. Nun gab es einen Wettkampf zwischen den zwei Teams. Würde es ein Team schaffen? Und wer kommt als erstes oben an? Am 14. Juli 1865 um 13.16 Uhr erreichte Edward Whymper als erster den Gipfel. Ein Traum ging in Erfüllung. Nur 200 Meter unter ihnen sahen sie das Verliererteam. Diese waren so enttäuscht, dass sie sofort umkehrten. Nun war es höchste Zeit, wieder ins Tal zurückzukehren. Es war schon spät. Die sieben Männer seilten sich aneinander an. Einer der jungen Männer ohne Bergerfahrung ging voraus. Und so kam es, dass er ausrutschte. Sein Gewicht zog die anderen Männer mit. Da geschah etwas Unglaubliches. Das Seil zwischen dem vierten und fünften Mann riss. Die vier vorderen Männer stürzten in den Tod. Edward Whymper und die beiden Walliser Bergsteiger wurden wegen dem gerissenen Seil nicht in die Tiefe gezogen und so überlebten sie. Unter Schock mussten sie jedoch noch weiter absteigen, bis sie in Zermatt ankamen. So ging die Erstbesteigung des Matterhorns als Tragödie in die Geschichte ein. Unterstreiche im Text den ganzen Satz mit der angegebenen Farbe, der auf die Frage Antwort gibt. 1. 2. 3. 4. 5. 6. gelb: Weshalb wollen viele Menschen aufs Matterhorn? grün: Vor wie vielen Jahren war die Erstbesteigung des Matterhorns? blau: Wie heisst der Mann, der mit 89 Jahren noch auf dem Gipfel stand? rot: Weshalb klappte Whympers Besteigung beim 9. Mal? Was änderte er? braun: Von welcher Seite startete die andere Gruppe an diesem Tag? schwarz: An welchem Tag und in welchem Jahr waren die ersten Menschen auf dem Gipfel? 7. orange: Um wie viele Meter kam die andere Gruppe zu spät oben an? 8. grau: Wer überlebte das Unglück? Löse das Kreuzworträtsel. 1. Form des Matterhorns 2. Erstbesteiger des Matterhorns 3. Beim Mal schaffte er es aufs Matterhorn. 4. Die Gruppe stürzte ab, weil der vorderste Bergsteiger 5. Weil das riss, stürzten nicht alle in den Tod. 6. Männer überlebten das Unglück. 7. Die Besteigung des Matterhorns ist auch heute noch 8. Heimatstadt des Erstbesteigeres 9. Männer kamen ums Leben. 10. Bei der Erstbesteigung war er Jahre alt. Lösungswort Wahrzeichen der Schweiz: