Arbeitsblatt: Wahlfach/Erwachsenenbildung

Material-Details

Rezept
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Rezepte
10. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

90656
1034
2
05.12.2011

Autor/in

Susanne Wälty
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Marroni Crèmeschnitten 1 rechteckig ausgewallter Blätterteig (ca. 25 42 cm) Regelmässig einstechen und mit Zucker bestreuen. Backen: 15-18 Min. in der unteren Hälfte des vorgeheizten Ofens bei 200C. Gebäck überwachen. Nach dem Herausnehmen auf einem Gitter auskühlen lassen. Vanillebackcreme 4 Blatt Speisegelatine Gelatineblätter solange in kaltem Wasser einweichen, bis sie weich werden (ca. 5 Min.). 25 Weissmehl 50 Zucker Beutel Bourbon Vanillezucker 1 Prise Salz Alle Zutaten in Chromstahlpfanne geben und gut mischen, bis keine Knöllchen mehr da sind. aufkochen, stets rühren 1 Ei 1 Vanillestängel 2.5 dl Milch eingeweichte Gelatine Gut ausgedrückte Gelatine der heissen Crème beimischen, gut rühren, in eine Schüssel giessen und mit einer Klarsichtfolie zudecken (Folie direkt auf die Creme legen, um Hautbildung zu verhindern). Vollständig auskühlen lassen. Die Creme vor der Weiterverwendung glatt rühren. Marronipürèe beifügen, gut mischen. Rahm steif schlagen und sorgfältig unter die ausgekühlte 250 Marronipürée 2-3 EL Kirsch 2 dl Vollrahm 35 Creme ziehen. Nach Belieben glasierte Marronistücke oder Meringuesstücke darunter ziehen. Zusammensetzen der Cremeschnitte Mit Hilfe eines Lineals und Brotmessers die Teigplatte in drei gleich grosse Streifen schneiden. Die regelmässigste Teigplatte für den Deckel bestimmen und mit Gelee oder erwärmter, durch ein Sieb gestrichener Konfitüre bestreichen. Vanillecreme in einen Spritzsack mit Lochtülle füllen und gleichmässige Bahnen auf eine Teigplatte spritzen. Die zweite Teigplatte auf die bereits bespritzte erste Platte legen. Danach nochmals mit Vanillecreme füllen. Mit der dritten Teigplatte abschliessen (mit Gelee oder Konfitüre bestrichene Seite nach oben). Wer ohne Spritzsack arbeitet, nimmt mit Vorteil einen Teigspachtel. Damit lässt sich die Füllung besser verteilen. Glasur 1. Variante Eine dickflüssige Glasur mit 150 Puderzucker und 2-3 Esslöffeln Wasser (oder Kirsch-Wasser) herstellen. Die Glasur auf die oberste Teigplatte verteilen. 2. Variante Die Cremeschnitte mit Puderzucker bestäuben.