Arbeitsblatt: Sprache:Die Abhängigkeit der Zeiten

Material-Details

Präteritum-Plusquamperfekt und Präsens-Perfekt gehören zusammen. Abgeschlossene Handlungen stehen jeweils im Plusquamperfekt oder im Perfekt.
Deutsch
Grammatik
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

90659
344
0
05.12.2011

Autor/in

Peter Zahnd
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Die Abhängigkeit der Zeiten Wenn etwas in der Vergangenheit passiert ist, brauchen wir dazu das Perfekt, das Präteritum oder das Plusquamperfekt. Dazu gehören vor allem zwei Zeitpaare immer zusammen: Das Präsens und das Perfekt Das Präteritum und das Plusquamperfekt Das Perfekt und das Plusquamperfekt bezeichnen eine Handlung, die bereits vorher stattfinden musste und die abgeschlossen ist. Dazu ein Beispiel: Ich bremse, ich steige vom Velo. Diese Handlungen dürfen wahrscheinlich nicht gleichzeitig stattfinden, das Bremsen muss abgeschlossen sein. Also heisst es: Nachdem ich gebremst habe, steige ich vom Velo (Präsens und Perfekt) Oder: Nachdem ich gebremst hatte, stieg ich vom Velo (Präteritum und Plusquamperfekt) Es gibt Beispiele, da ist es lebenswichtig, dass die vorhergehende Handlung abgeschlossen ist: Ich tauchte ab, ich holte tief Luft!!! Das kann bös ins Auge gehen! Es muss heissen: Ich tauchte ab, nachdem ich Luft geholt hatte. Oder: Ich tauche ab, nachdem ich Luft geholt habe.