Arbeitsblatt: Das Lorm-Alphabet

Material-Details

Geheimsprache für taubblinde Personen
Lebenskunde
Kommunikation / Medien
5. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

90930
710
4
09.12.2011

Autor/in

Michèle Mülhauser
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Das LormAlphabet Hieronymus Lorm hieß eigentlich Heinrich Landesmann und er war Schriftsteller und Journalist. Im Jahr 1837, damals war Hieronymus Lorm 16 Jahre alt, ertaubte er. Als er mit 60 Jahren auch noch erblindete, entwickelte er zusammen mit seiner Tochter Marie ein TastAlphabet für Taubblinde. Auf den Fingern und der Handfläche des Gesprächspartners werden die einzelnen Buchstaben mit streichenden und tippenden Berührungen dargestellt. Mit dieser wunderbaren Erfindung war für taubblinde Menschen endlich ein Weg gefunden, sich mit ihren Mitmenschen zu verständigen. Das LormAlphabet wird vor allem im deutschsprachigen Raum angewendet. So werden die Buchstaben gelormt: Kurzer Abstrich auf die Mitte des Zeigefingers Kurzer Abstrich auf die Mitte des Mittelfingers Punkt auf die Daumenspitze Ä Zwei Punkte auf die Daumenspitze Punkt auf das Handgelenk Ch Schräges Kreuz auf dem Handteller Punkt auf die Zeigefingerspitze Leichtes Zusammendrücken der Spitzen von Zeige und Mittelfinger Kurzer Abstrich auf die Mitte des Ringfingers Kurzer Abstrich auf die Mitte des Kleinfingers Punkt mit vier Fingerspitzen auf den Handteller Punkt auf die Mittelfingerspitze Zwei Punkte auf die Mittelfingerspitze Langer Abstrich von den Fingerspitzen zum Handgelenk Punkt auf die Kleinfingerwurzel Punkt auf die Zeigefingerwurzel Punkt auf die Ringfingerspitze Ö Zwei Punkte auf die Ringfingerspitze Langer Aufstrich an der Außenseite des Zeigefingers Kreis auf dem Handteller Kurzer Abstrich auf die Mitte des Daumens R Langer Aufstrich an Leichtes Trommeln der Außenseite der der Finger auf dem Hand Handteller (Kleinfingerseite) Sch St Leichtes Umfassen Langer Aufstrich am der vier Finger Daumen, Außenseite Punkt auf die Kleinfingerspitze Ü Zwei Punkte auf die Kleinfingerspitze Punkt auf den Daumenballen, etwas außen X Zwei Punkte auf den Querstrich über das Daumenballen, etwas Handgelenk außen Y Schräger Strich vom Querstrich über die Daumenballen zur Mitte der Finger Kleinfingerwurzel Wer das LormAlphabet fleißig übt, kann es auch als Geheimsprache benutzen um sich ohne Laut im Dunkeln zu unterhalten, oder um der Freundin unter der Schulbank eine heimliche Botschaft zu übermitteln.