Arbeitsblatt: Lehrgang Papier

Material-Details

Den Kindern werden durch Vorzeigen-Nachmachen die Möglichkeiten zur Erhöhung der Stabilität von Papier aufgezeigt. Anschliessend wird nach jeder Papierbearbeitung wird Traglast bestimmt und in einem Protokoll festgehalten.
Werken / Handarbeit
Papier / Karton
3. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

90934
1063
12
09.12.2011

Autor/in

Simone Groh
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Brückenbau Lehrgang Papier: VorzeigenNachmachen Den Kindern werden durch Vorzeigen-Nachmachen die Möglichkeiten zur Erhöhung der Stabilität von Papier aufgezeigt. Anschliessend wird nach jeder Papierbearbeitung wird Traglast bestimmt und in einem Protokoll festgehalten. Vorzeigen Einführung Papier Ein einzelnes glattes Blatt Papier ist nur bedingt stabil. Legt man es über einen Spalt zwischen zwei Blöcken und belastet es zum Beispiel mit ein paar Münzen, gibt es sehr schnell nach. Bild 1: Einzelnes Blatt Papier ungefaltet Wird es jedoch vorher verformt, geknickt oder gefaltet steigt die Belastbarkeit stark. Bild 2: Einzelnes Blatt Papier gefaltet Strukturen: Zu Beginn wird den Kindern erst einmal ein Gefühl für die Tragfähigkeit gegeben. Wie in den zwei Bildern 1 und 2 wird der Unterschied zwischen einem glatten Blatt und einem gefalteten Blatt gezeigt. Dinge wie Wellpappe oder Welldach können als Beispiele erwähnt werden. Folgende Verfahren sind gängig, um Papier stabiler zu machen Einrollen: erhöht die Steifigkeit auf Druck längs der Achse Falten und Knicken: Schon das Zerknüllen von Papier erhöht die Steifigkeit. Die dadurch entstandenen Knicke tragen zur Stabilität bei. Symmetrische Knicke ergeben eine noch stabilere Struktur. Waben: Fertige Strukturen kommen auch in der Natur und im Alltag vor: Bienenwaben zum Beispiel oder Wellpappe Brückenbau Lehrgang Papier: VorzeigenNachmachen Mehrfach übereinander gelegte Blätter, wahlweise noch mit Klebstoff miteinander verbunden ergeben belastbare Flächen. Gesteckt: Stecken ist eine einfache Alternative, um Teile miteinander zu verbinden. Hier erhöht sich die Steifigkeit auch durch das Hochkantstellen des Papiers. Nachmachen: Nach dieser Einführung können die Kinder in Partnerarbeit beginnen ihre Brücken aus Papier zu bauen. Hierbei soll als Ziel eine vorgegebene Länge von 40 cm überbrückt werden. Man kann diesen Abstand leicht mit zwei Stühlen aufbauen. Aus dem Brückenbau kann eine Art Wettbewerb gemacht werden: Welche Brücke ist am leichtesten? Welche Brücke hält am meisten Gewicht aus Welche Brücke hält im Vergleich vom Eigengewicht die höchste Traglast aus? Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass bei dem Test die Brücken nicht zerstört werden. Einzige Materialien sind Klebstoff, Scheren, DIN 4 Papier, Lineal und Buntstifte.