Arbeitsblatt: Kennenlernspiele

Material-Details

Diese Spiele können ohne grossen Aufwand angewandt werden, um sich beim ersten Treffen einer neuen Gruppe unter den Teilnehmern vor zu stellen und kennen zu lernen
Diverses / Fächerübergreifend
Spiele
klassenübergreifend
2 Seiten

Statistik

90942
720
8
10.12.2011

Autor/in

Markus Schimmer Markus
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Kennenlernspiele und Bewegungsspiele Name vertikal an WT schreiben. Zu jedem einzelnen Buchstaben etwas Individuelles mit demselben Anfangsbuchstaben dazu schreiben. Entwerfe einen einminütigen Radiospot über dich. Erzähle den Anwesenden etwas über deinen Schlüsselbund. Unterschreibe auf der WT und deute oder erkläre deine Unterschrift. Stelle dich mit Zahlen vor. Bspw. Geburtsdatum, Telefonnummer, Hausnummer, Anzahl Kinder, KM Arbeitsweg, etc. Welches Tier wäre ich, wenn ich ein Tier wäre? Und warum? Welches war dein schönstes Kompliment, das du je erhalten hast? Mache eine „unique selling proposition von dir. Erkläre den anderen, was dich so einzigartig macht! Erfinde einen passenden, charakterisierenden Indianernamen für dich! Z. Bsp.: „Schlauer Fuchs der mit der Morgensonne aufsteht. Was würden deine besten Freunde über dich erzählen? Sucht in Partnerarbeit zu zweit drei Gemeinsamkeiten an euch. Mache zwei Aussagen über dich (eine davon ist falsch). Der Rest der Gruppe versucht zu begründen, welche richtig/falsch sein könnte. Erzähle von deiner Lieblingsjahreszeit. Beschreibe deinen Lieblingsgegenstand (oder bring in mit). Beschreibe eine Landschaft, die du besonders magst. Was bedeutet dein Name? Vorgefertigte Satzanfänge müssen von den Teilnehmern vervollständigt werden. „Billi Billi Bong – Spiel im Kreis mit Zusatzaufgaben. Kapputer Toaster, Schweigeaffe, Elefant, Disco, usw In der Gruppe intuitiv auf Zwanzig zählen. Wenn zwei Teilnehmer eine Zahl gleichzeitig sagen, wird wieder bei null begonnen. In der Gruppe sich imaginäre Gegenstände zuwerfen. Diese können gross, klein, schwer, heiss, etc. sein. Stühle im Kreis anordnen und sie in Balance auf zwei Stuhlbeinen halten. Teilnehmer stehen hinter Stühlen. Auf Kommando oder intuitiv wechseln die Teilnehmer zum nächsten Stuhl. Ziel: kein Stuhl darf Kippen. Gordischen „Menschenknoten bilden, den ein Teilnehmer lösen soll. Drücke deine Gedanken in einem Bild aus oder erzähle eine Geschichte in einem Bild. Reihenwettbewerb Die Teilnehmer bilden zwei gleich grosse Gruppen. Nach Ansage des Spielleiters stellen sich die Gruppen nach der Grösse, nach dem Alter, usw. in einer Reihe auf. Wer ist schneller?