Arbeitsblatt: Weihnachten in anderen Ländern

Material-Details

Informationstexte mit Fragestellungen zu Weihnachtstraditionen in Spanien und England
Deutsch
Lesefertigkeit
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

91143
838
8
15.12.2011

Autor/in

Platzgi (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Weihnachten in Spanien In Spanien geht es in der Adventszeit um einiges ruhiger zu als bei uns. Nikolaus, Weihnachtsbaum und Adventskalender spielen in Spanien keine große Rolle. Der Startschuss für die Weihnachtszeit fällt am 22. Dezember, wenn die Gewinnzahlen der großen Weihnachtslotterie gezogen werden. Diese Lotterie gibt es seit dem 19. Jahrhundert. Dem Rummel um sie kann man sich nur schwer entziehen. So gibt es kaum einen Spanier, der nicht mindestens ein Los besitzt. Zwischen dem 24. Dezember und dem 6. Januar werden dann verschiedene Feste gefeiert. Der erste Höhepunkt der spanischen Weihnachtszeit ist die Nochebuena (Heiligabend). Sie wird mit einem besonderen Mahl im Kreise der Familie gefeiert. Traditionell wird gefüllter Truthahn serviert, üblich sind aber auch Fleischeintöpfe und Meeresfrüchte. Im Mittelpunkt des Festes steht die eigene Krippe. Die Familie versammelt sich um sie und singt gemeinsam Weihnachtslieder. Einen Weihnachtsbaum gibt es nicht. Anschließend gehen die Gläubigen in die Kirche zur Misa del Gallo, der Mitternachtsmesse. Aber das Allerwichtigste für die spanischen Kinder ist der 6. Januar, der Dreikönigstag (Dia de los Reyes), der auch den Abschluss der Weihnachtszeit bedeutet. Am Abend des 5. Januar stellen die Kinder vor dem Schlafengehen ihre Schuhe vor die Zimmertür. Außerdem werden Turrones1 zur Stärkung der Heiligen Drei Könige nach ihrer langen Reise aus dem Morgenland und Stroh und Wasser für ihre Kamele bereitgestellt. Der nächste Morgen bringt braven Kindern die Geschenke, böse Kinder bekommen Kohle gefärbter Zucker). Fragen zum Text: • • Beschreibt die spanische Adventszeit! Mit welchem Ereignis fällt in Spanien der Startschuss für die Weihnachtszeit? Beschreibt genau! • Was ist die Nochebuena? Wie wird sie gefeiert? • Was findet am 5. und 6. Januar in Spanien statt? 1 spanische Süßigkeit Weihnachten in England Schon in der Vorweihnachtszeit werden überall in England „Christmas carols Weihnachtslieder gesungen. Die Wohnung wird mit Misteln, Stechpalmen, Lorbeer und bunten Papiergirlanden geschmückt. Wer unter einem Mistelzweig steht, darf von jedem geküsst werden und der Zweig bringt Glück. Außerdem werden Weihnachtskarten auf den Kaminsims gestellt oder in der Wohnung auf einer Wäscheleine aufgehängt. Höhepunkt des Festes bildet das große Menü – es gibt meistens Truthahn und zum Nachtisch Plumpudding. Das Essen zieht sich oft über mehrere Stunden hin. Nach dem Essen wird getanzt, Kinder und Jugendliche erscheinen dazu maskiert. Ausgelassen toben sie herum und entzünden kleine Feuerwerkskörper. Doch auf ihre Geschenke müssen sie noch geduldig warten, denn die gibt es erst am nächsten Morgen, dem 25.Dezember. In England bringt der „Father Christmas (Weihnachtsmann) in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember die Geschenke. Nachdem alle Menschen zu Bett gegangen sind, wird „Father Christmas aktiv. Er holt seinen Schlitten heraus, spannt die Rentiere davor, saust von einem Dach zum anderen, klettert durch den Schornstein und verstaut die vielen Geschenke in die am Vorabend aufgehängten Strümpfe. Auch wenn diese extra größer als normal angefertigt wurden, passt doch nicht alles hinein. Aber das ist kein Problem für „Father Christmas – er legt die Pakete einfach sorgfältig unter die Strümpfe. Happy Christmas! Fragen zum Text: Wie werden in England an Weihnachten die Wohnungen geschmückt was ist so besonders an einem Mistelzweig? Was wird an Weihnachten gegessen? Wer bringt den Kindern in England die Geschenke an welchem Tag?