Arbeitsblatt: New York

Material-Details

Bildung und Kultur 2 Seiten Text mit Fragen
Geographie
Nordamerika
8. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

91420
789
1
18.12.2011

Autor/in

Hans Koller
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Bildung und Wirtschaft Erarbeite die Fragen mit Hilfe des beiliegenden Texts. 1. Wie viele Bücher hat es in der New York Public Library? 2. Was sind die Guardian Angel und was machen sie? 3. Wo liegt das Hauptgeschäftszentrum in New York City? 4. Welches ist der wichtigste Flughafen für den internationalen Flugverkehr? 5. Was ist das grösste Problem für die New Yorker Wirtschaft und was sind die Auswirkungen? 6. Welches sind die wichtigsten Wirtschaftsbereiche in New York? 7. Wie heisst die grösste Wertpapierbörse der Welt und wann wurde ihr Grundstein gelegt? 8. Wie lange ist die „Waterfront und wo befindet sie sich? Überleg dir zusätzlich wie weit du in der Schweiz kommen würdest, wenn du eine solche Distanz zurücklegen würdest. BILDUNG UND KULTUR Zu den vielen ausgezeichneten Hochschuleinrichtungen zählen u. a. die Columbia University (1754), das Barnard College, die New York University, das Pratt Institute (1887), die Cooper Union for the Advancement of Science and Art, die City University of New York, die Fordham University, die Rockefeller University sowie die Manhattan School of Music (1917). Von den Kunstmuseen sind das Metropolitan Museum of Art (1880), das Museum of Modern Art (1929), die Frick Collection (1935), das Solomon R. Guggenheim Museum (1959) und das Whitney Museum of American Art (1966) zu nennen. Zu den wichtigsten Bibliotheken der Stadt gehören die New York Public Library mit rund zehn Millionen Büchern und das Schomburg Center for Research in Black Culture. Das Zentrum des Theaterlebens ist der Broadway. In der Nähe des Central Parks liegen z. B. das Metropolitan Opera House, die Avery Fisher Hall und das New York State Theater. WIRTSCHAFT Guardian Angel in der New Yorker UBahn: Ein zentrales Problem öffentlicher Verkehrsmittel ist die Sicherheit der Benutzer vor Raubüberfällen und sonstigen Übergriffen, besonders in Großstädten. Die 1979 in New York gegründeten Guardian Angels (Schutzengel), Freiwillige einer aus Privatinitiative entstandenen Bürgerwehr, ersetzen als Mitfahrer in der berüchtigten New Yorker UBahn die hoffnungslos überforderte Polizei. In Deutschland, wo derartige Vorbilder aus Gründen der Rechtsstaatlichkeit höchst umstritten sind, werden durch spezielle UBahnWachen sowie durch Videoüberwachung gute Erfolge erzielt. New York ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume der Erde. Das Hauptgeschäftszentrum liegt in Manhattan. Hier befinden sich in der Fifth Avenue und Madison Avenue elegante Boutiquen. Im Südteil von Manhattan (Lower Manhattan) liegt um die Wall Street und die Broad Street der Finanzbezirk mit der New York Stock Exchange, die 1817 gegründet wurde. In Brooklyn und der Bronx liegen ausgedehnte Hafenanlagen, Lagerhäuser und Betriebe der verarbeitenden Industrie. Die „Waterfront in der Bronx hat eine Länge von circa 130 Kilometern. Über den John F. Kennedy International Airport im Stadtteil Long Island werden über 50 Prozent der Luftfracht in andere Länder abgewickelt, die Flughäfen La Guardia und Newark dienen hauptsächlich dem Inlandverkehr. Der Hafen in New Jersey hat einen großen Teil des Frachtverkehrs von New York übernommen, der Passagier und Frachtverkehr verliert im gesamten Stadtgebiet an Bedeutung. Wichtige Wirtschaftsbereiche sind u. a. die Textilindustrie, die Druckindustrie, die chemische und die elektrotechnische Industrie sowie der Dienstleistungsbereich. Einige der größten Medienkonzerne der Welt haben ihren Sitz in New York. Ein besonderes Problem stellt die Abwanderung vieler Industrieunternehmen aus der Stadt in das Umland dar, weil dadurch Steuereinnahmen und Arbeitsplätze verloren gehen. Die Metropolregion New York ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume der Erde und gehört mit London und Tokio zu den größten Finanzplätzen der Welt. Zu den wichtigsten Wirtschaftsbereichen zählen unter anderem die chemische und die elektrotechnische Industrie, die Druckindustrie, Textilindustrie sowie der Dienstleistungsbereich. Im Süden von Manhattan (Lower Manhattan, Downtown) liegt das Hauptgeschäftszentrum mit dem Finanzbezirk um Wall Street und Broad Street. Hier befindet sich auch die New York Stock Exchange (NYSE), die größte Wertpapierbörse der Welt. Ihr Grundstein wurde am 17. Mai 1792 gelegt, als 24 Broker und Händler das ButtonwoodAbkommen unterzeichneten. Damals wurden gerade einmal fünf Wertpapiere in New York gehandelt: die Aktien von 2 Banken und 3 Staatsanleihen, die im Jahr 1790 ausgegeben worden waren. Heute sind an der NYSE circa 2.800 Firmen gelistet (460 davon haben ihren Sitz außerhalb der Vereinigten Staaten) und das Handelsvolumen beträgt im Durchschnitt etwa 45 Milliarden USDollar pro Tag (Stand: November 2004). Weitere wichtige Börsen in New York City sind NASDAQ, New York Mercantile Exchange (größte Warenterminbörse der Welt), American Stock Exchange und New York Board of Trade. Zahlreiche Weltkonzerne haben ihren Hauptsitz in New York. Dazu gehören unter anderem die Altria Group (weltweit einer der gößten Hersteller von Tabak, Nahrung und Getränken), American International Group (größter Versicherungs und Finanzdienstleistungskonzern der Welt), Pfizer (weltweit größtes Pharmaunternehmen), Sony Music (zweitgrößte Plattenfirma der Welt), BristolMyers Squibb (Pharmakonzern), JetBlue Airways (Fluggesellschaft), DC Comics (Comicverlag) und Estée Lauder (Kosmetikkonzern). New York ist ein bedeutender Medienstandort. Die Stadt ist Sitz der globalen Medienkonzerne Time Warner und Viacom, mehrerer Großverlage, Musikfirmen, Produktionsstudios und der Zentralen oder Teilzentralen von vier großen US amerikanischen Fernseh, Film, und Radionetzwerken: ABC, CBS, NBC und Fox. In Brooklyn und der Bronx befinden sich ausgedehnte Hafenanlagen, Lagerhäuser und Betriebe der verarbeitenden Industrie. Die Hafenanlagen (Waterfront) im Stadtteil Bronx haben eine Länge von etwa 130 Kilometern. Über den Flughafen John F. Kennedy International im New Yorker Stadtteil Queens werden über 50 Prozent der Luftfracht in andere Staaten abgewickelt, die Flughäfen La Guardia und Newark dienen überwiegend dem Inlandverkehr. Da der Hafen im Bundesstaat New Jersey einen großen Teil des Frachtverkehrs von New York übernommen hat, verliert der Passagier und Frachtverkehr im gesamten Stadtgebiet immer mehr an Bedeutung.