Arbeitsblatt: Ritter - Bauern - Mönche

Material-Details

Test
Geschichte
Mittelalter
7. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

91625
738
0
23.12.2011

Autor/in

Anke Nuehse
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Name: Geschi-Test Nr. 2 Datum: 2011 1. Im Mittelalter entstand ein neuer Stand: die Ritter. Um Ritter zu werden, musste ein Junge eine „Ausbildung absolvieren. Nenne die Stufen dieser Ausbildung: mit 7 Jahren wurde der Edelknabe: mit 14 Jahren wurde er: mit 21 Jahren wurde er 3P. 2. Kreuze an, welche Fähigkeiten der angehende Ritter ein seiner Ausbildung nicht lernen musste: Jagen mit dem Schwert kämpfen Lesen höfisches Benehmen Reiten Kämpfen mit der Lanze Schreiben Gäste bedienen Kochen Waffenpflege 5 P. 3. Wie gut kennst du dich mit Rittern aus? Für die unten stehenden Beschreibung von Dingen aus dem Ritterleben gibt es Fachbegriffe. Trage sie rechts in die Tabelle ein. Stoß- und Wurfwaffe der Ritter Hieb- und Stichwaffe der Ritter „Anzug der Ritter Kampfspiel der Ritter verarmte Ritter, die Kaufleute überfielen durch diese Handlung wurde der Knappe zum Ritter geschlagen umgab die Burg zum Schutz Gefängnis in der Burganlage 4 P. 4. Es gibt zwei verschiedene Arten von Burgen (nach der Lage). Denke daran: Burgen mussten möglichst an geschützten Standort liegen. und 2 P. 5. Zähle drei Verteidigungseinrichtungen einer Burg auf: 3 P. 6. Die wichtigste Regel für die Mönche im Mittelalter lautete „Ora et labora. Übersetze die Regel ins Deutsche: 2 P. Wie nennt man a) männliche Klosterbewohner b) weibliche Klosterbewohnerinnen_ c) Klostervorsteher 3 P. 7. Mönche durften nicht heiraten. Wie heißt das Fremdwort für Ehelosigkeit? 1 P. 8. Erkläre den Begriff „Minne: 2/ P. 9. Nenne 3 wichtige Regeln des Klosterlebens. Was durften die Mönche/Nonnen nicht? • • • 3 P. 10. Im Kloster gab es vielfältige Aufgaben und Arbeiten zu erledigen. Welche „Berufe wurden von den Mönchen des Mittelalters ausgeübt? Nenne 3. 3 P. 11. Die meisten Bauern hatten im Mittelalter kein eigenes Land. Wie nannte man die Menschen, denen das Land gehörte? 1 P. 12. Nenne je 3 Abgaben und Frondienste, die die Bauern in jedem Jahr leisten mussten. Abgaben Frondienste 3 P. 13. Im Mittelalter gab es viele Fortschritte und Erfindungen in der Landwirtschaft, die den Bauern die Arbeit erleichterten oder die Ernten vergrößerten. Nenne 3. • • • 3 P. 14. Zähe drei Gründe auf, warum die Menschen im Mittelalter meist nicht so alt wurden: 3 P. 15. Welche Menschen bezeichnete man als „Ketzer? 2 P. 16. Zeichne und beschrifte eine einfache vierstufige Lehenspyramide: 4 P. 17. Erkläre in 5 Sätzen, was die Lehenspyramide aussagt. Welche Pflichten und welchen Nutzen hatten die Menschen auf den verschiedenen Stufen der Lehenspyramide? 5 P. 18. Warum hat man für die Darstellung des Lehenssystems die Form der Pyramide gewählt (Erkläre genau in vollständigen Sätzen) 2 P. Gesamtpunktzahl 55 P.