Arbeitsblatt: In der neuen Heimat

Material-Details

Fragen zu S. 26/27 im Gs-Buch "Geschichte 1", Thema AUSWANDERUNG; Lösung angehängt
Geschichte
Neuzeit
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

91646
585
2
26.12.2011

Autor/in

Roland Kissling
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

In der neuen Heimat S. 26/27 Was schätzt der im Brief zitierte Auswanderer am meisten in Bezug auf das Zusammenleben? Was versteht man unter „gesellschaftliches Leben? Was wurde konkret gemacht? Welche Bedeutung hatte die Kirche? Warum verloren die traditionellen reformierten und katholischen Kirchen immer mehr Leute? Was machte den Neuankömmlingen am meisten zu schaffen? Was fanden die Einwanderer in den Vereinen? Was versteht man unter Nachbarschaftshilfe? Wo fand diese statt? Gibt es das heute auch noch? In der neuen Heimat S. 26/27 Was schätzt der im Brief zitierte Auswanderer am meisten in Bezug auf das Zusammenleben? Keine Standesunterschiede Was versteht man unter „gesellschaftliches Leben? Was wurde konkret gemacht? Gemeinsamkeit, gemeinsame Unternehmungen Gesangsverein, Theater, Volksbibliothek, Vorträge, versch. Vereine Welche Bedeutung hatte die Kirche? Warum verloren die traditionellen reformierten und katholischen Kirchen immer mehr Leute? Glaubensfreiheit sehr wichtig, viele Leute mussten wegen ihres Glaubens flüchten die anderen Kirchen gingen zu den Leuten Was machte den Neuankömmlingen am meisten zu schaffen? Die fremde Sprache, die unbekannten gesellschaftlichen Sitten (wie verhält man sich in welcher Situation), die politischen und rechtlichen Verhältnisse Was fanden die Einwanderer in den Vereinen? Ein Stück alte Heimat Was versteht man unter Nachbarschaftshilfe? Wo fand diese statt? Gibt es das heute auch noch? Scheunenaufrichte, Hausbau, Quartierfest, soziale Kontrolle