Arbeitsblatt: Fabel Löwe und Maus

Material-Details

Gut als Einstieg, wenn man nur mit dem Bild beginnt und die SCH Adjektive dazu nennen, um später den Kontrast der Lehre/Moral hervorzuheben.
Deutsch
Leseförderung / Literatur
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

92042
995
3
06.01.2012

Autor/in

Lehrer90 (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Deutsch Literaturgattung: Die Fabel Kl.: Aufgabe: Lest die Fabel aufmerksam durch. Diskutiert anschliessend zu zweit über die den Sinn, die Lehre dieser Fabel. Versucht Bezüge zu eurem Alltag zu machen oder persönliche Erfahrungen damit zu verbinden. Der Löwe und das Mäuschen (Aesop, 600 v. Chr.) Ein Mäuschen lief über einen schlafenden Löwen. Der Löwe erwachte und ergriff es mit seinen gewaltigen Tatzen. Verzeihe mir, flehte das Mäuschen, meine Unvorsichtigkeit, und schenke mir mein Leben, ich will dir ewig dafür dankbar sein. Ich habe dich nicht stören wollen. Großmütig schenkte er ihr die Freiheit und sagte lächelnd zu sich, wie will wohl ein Mäuschen einem Löwen dankbar sein. Kurze Zeit darauf hörte das Mäuschen in seinem Loche das fürchterliche Gebrüll eines Löwen, lief neugierig dahin, von wo der Schall kam, und fand ihren Wohltäter in einem Netze gefangen. Sogleich eilte sie herzu und zernagte einige Knoten des Netzes, so dass der Löwe mit seinen Tatzen das übrige zerreißen konnte. So vergalt das Mäuschen die ihm erwiesene Großmut. Lehre: 1