Arbeitsblatt: Bevölkerungswachstum

Material-Details

Dieses AB kann nur mithilfe des Lehrmittels "Geografie Wissen und Verstehen" (Lehrmittel für die Sekundarstufe 2 gelöst werden. Inhalt: Was bedeutet "Kulturgeografie" am Beispiel des Pendelns? Wie lässt sich das Bevölkerungswachstum berechnen? Weltkarte mit Bevölkerungswachstum der letzten 100 Jahre: Beobachtungen und Interpretationen der bildlichen "Kontinentengrösse".
Geographie
Anderes Thema
9. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

92108
584
0
06.01.2012

Autor/in

Fränzi (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Kulturgeografie Während die Physische Geografie die räumliche Struktur und die Dynamik der physischen Umwelt untersucht, befasst sich die Kulturgeografie mit den Beziehungen zwischen Mensch und Raum. Räume wirken sich auf die menschliche Tätigkeit aus, aber auch der Mensch gestaltet Räume nach Regeln und Normen, die wiederum auf Wertvorstellungen basieren. Ein Beispiel: Reisanbau ist nur unter bestimmten klimatischen Voraussetzungen möglich (Physische Geografie), doch der zur Selbstversorgung durchgeführte Terrassenbau auf den Philippinen unterscheidet sich vom preisgestützten, mechanisierten Reisanbau für den nationalen Markt in Japan (Kulturgeografie). Die Kulturgeografie befasst sich auch mit den Pendlern. Am frühen Morgen gelangen Pendler mit dem öffentlichen Verkehr oder mit dem Privatwagen an ihren Arbeitsplatz und am Abend wieder zurück zum Wohnort. Die SBB, zum Beispiel, ist angewiesen auf Kulturgeografen, die ihnen Pendlerströme und Pendlerverhalten voraussagen. 1. Wähle 5 Personen, die du kennst und schreibe auf, wo sie wohnen, wo sie arbeiten und wie lange sie täglich zum Pendeln brauchen. Name Wohnort Arbeitsort Ø Pendelzeit Total Bevölkerungsgeografie 2. Die Weltbevölkerung wächst rasant. Um 1800 hatte die Menschheit vermutlich die erste Milliarde erreicht. Trage die Dauer zur nächsten Mia in die dritte Spalte ein. Jahr ca. 1800 1930 1960 1974 1987 1999 2011 Weltbevölkerung 1 Milliarde 2 Milliarden 3 Milliarden 4 Milliarden 5 Milliarden 6 Milliarden 7 Milliarden Dauer zur nächsten Milliarde Menschen 3. Trage in den Graphen die Zunahme der Weltbevölkerung ein. Beschrifte dazu die Egli, Hans-Rudolf/Hasler, Martin (Hrsg.) (2010): Geografie. Wissen und verstehen. Ein Handbuch für die Sekundarstufe II. Bern: hep verlag ag. Achsen und wähle eine geschickte Einteilung der Achsen. 4. Schlage dein Buch „Geografie. Wissen und verstehen auf S.169 auf. Wie hat sich die Bevölkerungsgrösse in einzelnen Teilen der Welt verändert? Schreibe zuerst Beobachtungen und dann Interpretationen auf.