Arbeitsblatt: Namensbildung von Salzen

Material-Details

Übung, Namensbildung von Salzen, Einführung Säurereste
Chemie
Reaktionsgleichungen
9. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

97198
1401
3
11.04.2012

Autor/in

Miller Sandra
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

NAMENSBILDUNG DER SALZE Salzkristalle werden von Ionen gebildet. Kationen und Anionen ordnen sich zu einem schön regelmäßigen Gitter. Der chemisch-fachsprachliche Name spiegelt diesen Sachverhalt wieder. Dem Namen des Metalls (Kation) wird der Name des Säurerests (Anion) angehängt. Salze des Metalls Natrium Haben das Kation Na. Salze des Metalls Kalium Haben das Kation K. Salze des Metalls Calcium Haben das Kation Ca2. Salze des Metalls Silber Haben das Kation Ag. Salze der Ammoniumgruppe Haben das Kation NH4. Chloride heißen die Salze der Salzsäure. Säurerest Cl- Nitrate heißen die Salze der Salpetersäure. Säurerest NO3 Carbonate heißen die Salze der Kohlensäure. Säurerest CO32- Sulfate heißen die Salze der Schwefelsäure. Säurerest SO42- Phosphate heißen die Salze der Phosphorsäure. Säurerest PO43- Formel: NaCl Formel: NaNO3 Formel: Na2CO3 Formel: Na2SO4 Formel: Na3PO4 Name: Natriumchlorid Name: Natriumnitrat Name: Natriumcarbonat Name: Natriumsulfat Name: Natriumphosphat Formel: Formel: Formel: Formel: Formel: Name: Name: Name: Name: Name: Formel: Formel: Formel: Formel: Formel: Name: Name: Name: Name: Name: Formel: Formel: Formel: Formel: Formel: Name: Name: Name: Name: Name: Formel: Formel: Formel: Formel: Formel: Name: Name: Name: Name: Name: