Arbeitsblatt: USA geschichtlicher Überblick

Material-Details

Überblick über die wichtigsten Erreignisse in der Geschichte der USA.
Geographie
Nordamerika
9. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

98748
658
3
13.05.2012

Autor/in

Adga20 (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Übersicht Geschichte USA 1 Kolumbus „entdeckt Amerika Erste englische Siedler landen an der Ostküste Gründung von Neu-Amsterdam (New York) Unabhängigkeitserklärung der USA Unabhängigkeitskrieg gegen England Erste Sklaven in den USA Bürgerkrieg USA tritt in den 1. Weltkrieg ein Erster Mann auf dem Mond Übersicht Geschichte USA 1 1492 Kolumbus „entdeckt Amerika Auf der Suche nach einem alternativen Seeweg nach Indien landet Christopher Kolumbus im Jahre 1492 in der Karibik. Bis zu seinem Tod im Jahr 1506 dachte er, in Asien gelandet zu sein. ca. 1620 Erste Sklaven in den USA Bereits 1619 legte das erste Sklavenschiff in Nordamerika an. Die Sklaven wurden überwiegend auf Plantagen (Baumwolle, Reis, Tabak, Zuckerrohr) im Süden der USA eingesetzt. Bis im Jahre 1865 wuchs die Zahl der Sklaven in den USA auf mehr als 4 Millionen an. 1620 Erste englische Siedler landen an der Ostküste An Bord des Segelschiffes „Mayflower erreichten die sogenannten Pilgerväter aus England den Nordamerikanischen Kontinent. Sie gelten als erste englische Siedler der USA. Bereits vorher gründeten die Niederländer, Franzosen und Spanier Kolonien in Nordamerika. Viele reiche Familien aus den USA versuchen ihre Abstammung auf einen Passagier der Mayflower zurück zu führen. 1626 Gründung von Neu-Amsterdam (New York) Im Jahre 1626 kauften die Niederländer die Halbinsel „Manna-Hatta (Manhattan) von den Indianern ab und gründeten dort die Siedlung „Nieuw Amsterdam. Später wurde sie von den Engländern erobert und in New York umgetauft. 4.7.1776 Unabhängigkeitserklärung der USA Am 4. Juli 1776 verkündeten die Kolonien der USA ihre Unabhängigkeit vom Mutterland England. Der 4. Juli ist somit Gründungsdatum der Vereinigten Staaten von Amerika und heute ein sehr wichtiger Feiertag. 1776-1783 Unabhängigkeitskrieg gegen England England wollte seine Herrschaft über die Kolonien in den USA nicht abgeben, worauf ein Krieg zwischen England und den Kolonien (USA) ausbrach. Dieser endete 1783 mit einem Friedensabkommen. Übersicht Geschichte USA 1 1861-1865 Bürgerkrieg Im Bürgerkrieg zwischen den Südstaaten und Nordstaaten der USA ging es unter anderem um die Abschaffung der Sklaverei. Nach dem Sieg der Nordstaaten wurde die Sklaverei offiziell abgeschafft. 1917 USA tritt in den 1. Weltkrieg ein Nachdem sich die USA zuerst lange aus dem 1. Weltkrieg herausgehalten hatte, erklärten sie 1917 Deutschland den Krieg und sorgten so für die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Alliierten (England und Frankreich). 1969 Amerikaner landen auf dem Mond 1969 betritt der Amerikaner Neil Armstrong als erster Mensch den Mond – vor den Augen von mehr als einer halben Milliarde Fernsehzuschauern, die live dabei sind. So ist die Mondlandung im Grunde das erste globale Medienereignis und damit in vielerlei Hinsicht „ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer Schritt für die ganze Menschheit. Übersicht Geschichte USA 1 Kolumbus „entdeckt Amerika Auf der Suche nach einem alternativen Seeweg nach Indien landet Christopher Kolumbus im Jahre 1492 in der Karibik. Bis zu seinem Tod im Jahr 1506 dachte er, in Asien gelandet zu sein. Erste Sklaven in den USA Bereits 1619 legte das erste Sklavenschiff in Nordamerika an. Die Sklaven wurden überwiegend auf Plantagen (Baumwolle, Reis, Tabak, Zuckerrohr) im Süden der USA eingesetzt. Bis im Jahre 1865 wuchs die Zahl der Sklaven in den USA auf mehr als 4 Millionen an. Erste englische Siedler landen an der Ostküste An Bord des Segelschiffes „Mayflower erreichten die sogenannten Pilgerväter aus England den Nordamerikanischen Kontinent. Sie gelten als erste englische Siedler der USA. Bereits vorher gründeten die Niederländer, Franzosen und Spanier Kolonien in Nordamerika. Viele reiche Familien aus den USA versuchen ihre Abstammung auf einen Passagier der Mayflower zurück zu führen. Gründung von Neu-Amsterdam (New York) Im Jahre 1626 kauften die Niederländer die Halbinsel „Manna-Hatta (Manhattan) von den Indianern ab und gründeten dort die Siedlung „Nieuw Amsterdam. Später wurde sie von den Engländern erobert und in New York umgetauft. Unabhängigkeitserklärung der USA Am 4. Juli 1776 verkündeten die Kolonien der USA ihre Unabhängigkeit vom Mutterland England. Der 4. Juli ist somit Gründungsdatum der Vereinigten Staaten von Amerika und heute ein sehr wichtiger Feiertag. Unabhängigkeitskrieg gegen England England wollte seine Herrschaft über die Kolonien in den USA nicht abgeben, worauf ein Krieg zwischen England und den Kolonien (USA) ausbrach. Dieser endete 1783 mit einem Friedensabkommen. Übersicht Geschichte USA 1 Bürgerkrieg Im Bürgerkrieg zwischen den Südstaaten und Nordstaaten der USA ging es unter anderem um die Abschaffung der Sklaverei. Nach dem Sieg der Nordstaaten wurde die Sklaverei offiziell abgeschafft. USA tritt in den 1. Weltkrieg ein Nachdem sich die USA zuerst lange aus dem 1. Weltkrieg herausgehalten hatte, erklärten sie 1917 Deutschland den Krieg und sorgten so für die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Alliierten (England und Frankreich). Amerikaner landen auf dem Mond 1969 betritt der Amerikaner Neil Armstrong als erster Mensch den Mond – vor den Augen von mehr als einer halben Milliarde Fernsehzuschauern, die live dabei sind. So ist die Mondlandung im Grunde das erste globale Medienereignis und damit in vielerlei Hinsicht „ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer Schritt für die ganze Menschheit.